Startseite >> Rathaus >> Bürgerservice >> Verfahrensbeschreibungen

Verfahrensbeschreibungen

Leistungen

Hochschulstudium (ausländische Staatsangehörige - nicht EU - und Staatenlose) - Zulassung beantragen

Sie besitzen eine ausländische Staatsangehörigkeit oder sind staatenlos und möchten in Deutschland studieren. Dann bewerben Sie sich direkt bei der Hochschule, an der Sie später studieren wollen. Dies gilt für alle Studiengänge.

Ausländische Staatsangehörige, die

  • einem Mitgliedstaat der EU angehören,
  • Angehörige eines Staates des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR: Island, Liechtenstein und Norwegen) mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung sind, oder
  • in Deutschland wohnende Familienangehörige von Staatsangehörigen eines dieser Länder sind, sofern diese Staatsangehörigen in Deutschland beschäftigt sind,

bewerben Sie sich nach den für Deutsche geltenden Bestimmungen zum Studium. Gleiches gilt für sonstige ausländische Staatsangehörige und Staatenlose, die eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung besitzen ("Bildungsinländer", siehe hierzu die Verfahrensbeschreibungen "Studienplatz mit Zulassungsbeschränkung - sich bewerben" und "Studienplatz ohne Zulassungsbeschränkung - sich bewerben").

In der Verfahrensbeschreibung "Hochschulzugangsberechtigung anerkennen lassen (ausländische Zeugnisse)" finden Sie weitere Informationen. Darin erfahren Sie, ob Sie

  • sich mit Ihrer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland direkt um einen Studienplatz bewerben können oder
  • zusätzliche Anforderungen erfüllen müssen.

Achtung: Manche Hochschulen können von den allgemein gültigen Bewerbungsfristen abweichen. Erkundigen Sie sich daher frühzeitig bei Ihrer Wunschhochschule. Das gilt insbesondere bei berufsbegleitenden Masterstudiengängen. Darüber hinaus sind neben den Bewerbungsfristen weitere Termine einzuhalten. Hierzu zählen unter anderem die Bewerbungsfristen

  • des Studienkollegs der Hochschule Konstanz und
  • der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste

zur Feststellung der Zugangsberechtigung.

Auch Termine von Eignungs-  beziehungsweise Auswahlprüfungen für Fächer wie etwa Musik oder Sport zählen dazu. Informieren Sie sich daher frühzeitig beim Akademischen Auslandsamt der jeweiligen Hochschule und lassen Sie sich beraten.

Zuständige Stelle

die jeweilige Hochschule

Fachhochschule Schwetzingen - Hochschule für Rechtspflege

Persönlicher Kontakt

Martin Haselmayer
Telefon0621/370099-0 (Vermittlung)

Leistungsdetails

Voraussetzungen

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung sind:

  • ein der deutschen Hochschulreife gleichwertiger Bildungsstand (Nachweise oder Studienkolleg-Feststellungsprüfung),
  • für das Studium erforderliche Sprachkenntnisse sowie gegebenenfalls
  • die Erfüllung hochschulspezifischer Anforderungen.

Verfahrensablauf

Die Bewerbung um einen Studienplatz erfolgt in der Regel im Internet über Bewerbungsportale der Hochschulen. Außerdem müssen Sie einen unterschriebenen Ausdruck in Papierform rechtzeitig an die Hochschule senden. Den "Antrag auf Zulassung zum ersten Fachsemester" sowie die Bewerbungsunterlagen müssen Sie von der jeweiligen Hochschule anfordern. Das Antragsformular finden Sie auch auf den Internetseiten der jeweiligen Hochschule. Den Antrag und weitere geforderte Unterlagen müssen Sie dann fristgerecht der Hochschule einreichen. Das ist oft über das Internet möglich. Diese entscheidet über die Zulassung und informiert Sie darüber.

Im Falle einer Studienplatzzusage erhalten Sie mit dem Zulassungsbescheid Angaben über die Fristen zur Einschreibung (Immatrikulation) an der Hochschule.

Im Falle einer Absage erhalten Sie einen Ablehnungsbescheid mit Angaben zum Nachrückverfahren.

Fristen

Bewerbungsschluss der meisten Hochschulen, Universitäten, pädagogischen Hochschulen und staatlichen Fachhochschulen (Hochschulen für angewandte Wissenschaften): Für das kommende

  • Wintersemester: der 15. Juli
  • Sommersemester: der 15. Januar

Abweichende Termine sind möglich.

Bewerbungsfrist zur Feststellung der Zugangsberechtigung für das Studienkolleg der Hochschule Konstanz und die Staatliche Akademie der Bildenden Künste:
Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei der Hochschule.

Erforderliche Unterlagen

  • Hochschulzugangsqualifikation, die im Herkunftsland den Hochschulzugang ermöglicht (z.B. Matura, Baccalaureat, School-Leaving-Certificate, General Certificate of Education GCE), und die zugehörigen Listen mit Einzelnoten
  • erworbene Hochschul- oder Universitätszeugnisse (auch von Colleges, Akademien) und die zugehörigen Listen mit Einzelnoten
  • Zeugnis über die bestandene Feststellungsprüfung einschließlich Notenübersicht (sofern bereits abgelegt)
  • Bescheinigungen oder Zeugnisse (einschließlich Notenliste) über im Ausland bestandene Hochschulaufnahmeprüfungen
  • Immatrikulations- oder Studienbescheinigungen (soweit vorhanden)
  • Nachweis über Kenntnisse der deutschen Sprache, wenn die Bewerbung nicht ausschließlich für einen englischsprachigen Studiengang erfolgt
  • Lebenslauf mit einer vollständigen tabellarischen Übersicht über die bisherige Ausbildung

Hinweis: Über die Vorlage weiterer Unterlagen informiert Sie die jeweilige Hochschule.

Kosten

keine Angaben möglich

Bearbeitungsdauer

Entscheidung in der Regel bis zum Beginn des Studiensemesters

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Wissenschaftsministerium hat dessen ausführliche Fassung am 25.01.2017 freigegeben.

Veranstaltungen

Bankverbindungen

Sparkasse Wiesental:

IBAN: DE65 6835 1557 0003 001229
BIC: SOLA DE S1SFH
BLZ: 68351557
Kto.Nr.: 3001229

VR-Bank Schopfheim:

IBAN: DE52 6839 1500 0070 203510
BIC: GENODE 61 SPF
BLZ: 68391500
Kto.Nr.: 70203510

Postbank Karlsruhe:

IBAN: DE95 6601 0075 0009 893751
BIC: PBNK DE FF
BLZ: 66010075
Kto.Nr.: 9893751

Web-Postfach

Über folgendes Web-Postfach kann ein Bürger/Kunde seine Anfragen stellen:
sicher kommunizieren mit dem Bürgerbüro