STADTRADELN 2024

STADTRADELN 2024 im Wiesental                                         

Auf die Räder, fertig, los! – von Samstag 15. Juni bis Freitag, 5. Juli treten zahlreiche Kommunen aus dem mittleren und oberen Wiesental beim STADTRADELN an.

Der Landkreis Lörrach kann das beliebte Radelprojekt 2024 nicht koordinieren.

Die Planung und Organisation übernehmen im Wiesental deshalb einzelne Kommunen, von Steinen bis Todtnau in interkommunaler Zusammenarbeit. Das Ministerium für Verkehr fördert die Teilnahme der Baden-Württembergischen Kommunen beim STADTRADELN mit insgesamt über 400.000 Euro

In den Wiesentalkommunen Todtnau, Schönau, Hausen, Schopfheim, Maulburg und Steinen geht es von Samstag 15. Juni bis Freitag, 5. Juli beim STADTRADELN um nachhaltige Mobilität, Bewegung, Klimaschutz und Teamgeist.

Nachdem der Landkreis Lörrach bereits im Januar angekündigt hatte, die kreisweite Koordination der STADTRADELN Aktion 2024 nicht übernehmen zu können, haben sich die stadtradeln-erfahrenen Kommunen Steinen, Maulburg, Schopfheim und Hausen interkommunal auf den Weg gemacht, um die in der Bevölkerung inzwischen bekannten und beliebten STADTRADELN-Wochen auf die Beine bzw. auf die Räder zu stellen. Erweitert wird der Kreis der teilnehmenden Kommunen im mittleren und oberen Wiesental dieses Jahr durch die Städte Todtnau und Schönau, die zum ersten Mal bei STADTRADELN dabei sind. Die sechs Wiesentalkommunen haben sich jeweils über stadtradeln.de angemeldet. Eine Förderung des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg ermöglichte die kostenfrei Anmeldung.

Stadtradeln 2024 Koorperationspartner Kommunen bei einem Treffen in Hausen.

Interessierte Teams aus Betrieben oder Vereinen, einzelne Schulklassen oder ganze Schulen, Familien oder auch Einzelpersonen können sich über www.stadtradeln.de/maulburg registrieren und  bei der teilnehmenden jeweiligen Wohnsitzgemeinde anmelden. Ziel ist, drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Über die kostenfreie STADTRADELN-App können Teilnehmerinnen und Teilnehmer die geradelten Strecken via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. Alternativ können die Kilometer auch nachträglich in der App notiert werden.

In der Ergebnisübersicht ist auf einen Blick erkenntlich, wo das Team und die Kommune stehen.

Beim Treffen der Bürgermeister, der Bürgermeisterin und Vertretern der IG Velo in Hausen am 17. April, wurden erste Vorschläge für Veranstaltungen für die drei geplanten STADTRADELN-Wochen aufgenommen. Dabei sind sich die Verantwortlichen über die knappen personellen und finanziellen Ressourcen in ihren Rathäusern bewusst. Trotzdem werden kleine Aktionen oder auch Radtouren interkommunal geplant und miteinander abgestimmt. Froh ist man über die Beteiligung der IG Velo Gruppen aus dem Wiesental, die ihre Erfahrung und ihr Engagement einbringen. Das endgültige Programm wird nach Pfingsten über die Presse, die Gemeindeblätter sowie über die jeweiligen Webseiten der beteiligten Städte und Gemeinden veröffentlicht.

STADTRADELN allgemein

Baden-Württemberg macht sich stark für eine moderne und nachhaltige Mobilität. Der Anteil des Radverkehrs im Mobilitätsmix soll dafür deutlich gesteigert werden. Die vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg geförderte Initiative RadKULTUR ist bereits seit 2012 eine zentrale Maßnahme des Landes zur Unterstützung einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur. So wird deutlich: Das Fahrrad ermöglicht es, im Alltag zeitgemäß und klimaschonend mobil zu sein. Mehr erfahren unter www.radkultur-bw.de

Logos Stadtradeln, Radkultur und Klima Bündnis

alle anzeigen

STADTRADELN

Wir sind gerne für Sie da!

Jirka Mellinger

Koodinatorin STADTRADELN

07622 3991-21

Stadtradeln.de(at)maulburg.de